Taubenhilfe Magdeburg

Verletzte Taube – was tun?

Übersicht

Woran erkenne ich, dass eine Taube Hilfe braucht

  • Tauben, die stark aufgeplustert mit meist geschlossenen Augen in einer Ecke / am Boden sitzen, kaum mehr Fluchtinstinkt hegen und nur kurz kraftlos und flach über dem Boden auffliegen
  • Tauben mit offensichtlichen Verletzungen (blutende Wunden)
  • Tauben, die nicht mehr laufen oder fliegen können mit offensichtlichen Verletzungen (blutende Wunden)
  • unbefiederte Küken / gelb beflaumte Küken
  • massive Verschnürungen an den Füßen / Beinen
  • Tauben mit neurologischen Auffälligkeiten (unsicherer Gang, taumelnd, beim Laufen umfallen, starkes verdrehen des Kopfes)
  • wenn kein Fluchtreflex vor dem Menschen vorhanden ist (z.B. bei entflogenen Zuchttauben)
  • Tauben, die ein Anflugtrauma haben (durch z.B. Aufprall gegen Scheiben)
  • Tauben, die Katzenkontakt hatten

Was mache ich, wenn ich eine Taube gefunden habe, die Hilfe benötigt? An wen kann ich mich wenden?

Du hast eine Taube gefunden, die Hilfe braucht? Bitte sichere sie. Du bist in dem Moment vor Ort und ihre einzige Chance auf schnelle Hilfe.

Ein beherzter Griff von oben, die Flügel an den Körper drückend. Du kannst die Taube nicht verletzen und auch vor Krankheiten musst du dich nicht fürchten. Die Krankheiten, die eine Taube überträgt, sind artspezifisch und können nur von Taube zu Taube übertragen werden.

Zum Transport eignet sich ein Karton mit ausreichend Luftlöchern ( etwa 1-2 Euro Stück groß) oder erstmal ein luftdurchlässiger Stoffbeutel (bitte oben verknoten). Auch Schals, Pullover oder irgendetwas, was man gerade dabei hat, um das Tier sicher darin einzuwickeln, sind möglich.

Wenn du die Möglichkeit hast, forme ihr bitte ein Handtuchnest (rolle das Handtuch zu einer Wurst und kringle es ein) und setze die Taube hinein.

Solltest du eigene Haustiere haben, ist das kein Problem. Du kannst den Karton / die Transportbox kurz in einem Raum abstellen, den man verschließen kann, so dass Hund / Katze / Vögel / Nager keinen Zugang haben.

Bitte warte damit, der Taube Futter und Wasser anzubieten, bis geklärt ist, was genau der Taube fehlt.

Flöße der Taube bitte niemals Wasser / Futter in den Schnabel ein. Die Luftröhre beginnt direkt an der Zunge und es droht Erstickungsgefahr!

Die Taube ist gesichert und nun kann die Übernahme einer Pflegestelle erfolgen.

Bitte mach ein Bild von der Taube (zwecks Artbestimmung) und eröffne einen Post auf Facebook in der „Tauben-Notfallmeldung“ Gruppe von Graue Flügel Tierschutzprojekt e.V.

Poste das Bild zusammen mit der Postleitzahl und erläutere die Fundumstände. Die naheliegendsten Pflegestellen werden dann markiert und du bekommst erste Hilfestellung.

Die Stadttaubenhilfe Magdeburg wird automatisch von der Gruppe kontaktiert und das geht in der Regel schneller, als eine Nachricht per Mail oder Instagram.

Der erste Kontakt sollte also immer die Notfallgruppe sein.

Zu welchem Arzt kann ich die Taube bringen?

Wichtig für die Behandlung von Vögeln ist immer ein vogelkundiger Tierarzt. Nur vogelkundige Tierärzte haben spezielle mehrjährige Zusatzausbildungen durchlaufen und sind fachlich spezialisiert, so dass eine optimale Behandlung gewährleistet ist.

Mit Zahnschmerzen gehen wir Menschen ja auch nicht zum Orthopäden oder vertrauen bei Knochenbrüchen einem Internisten 😉 So ist das eben auch bei den Tierärzten. Die Zusatzausbildungen wurden nicht umsonst gemacht.

Die nächsten vogelkundigen Tierärzte rund um Magdeburg

  • Dr. Andres Pohl in Haldensleben
    Tel.: 03904 499445
  • Klinik für Vögel und Reptilien in Leipzig
    Tel.: 0341 9738405
  • TiHo Hannover
    Tel.: 0511 95360
  • Dr. Mensing in Magdeburg hat diese Zusatzausbildung nicht